DE Austria (Österreich) Institutionell

Datenschutzerklärung

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ FÜR IN KALIFORNIEN ANSÄSSIGE PERSONEN

Nach dem Datenschutzgesetz für Verbraucher in Kalifornien (California Consumer Privacy Act, „CCPA“) sind wir verpflichtet, in Kalifornien ansässigen Personen spezifische Informationen über unsere Praktiken hinsichtlich personenbezogener Daten zur Verfügung zu stellen. Der CCPA legt den Begriff „personenbezogene Daten“ weit aus und schließt alle Informationen ein, die bestimmte in Kalifornien ansässige Personen oder Haushalte identifizieren, sich auf sie beziehen, sie beschreiben, vernünftigerweise mit ihnen verbunden sein oder direkt oder indirekt mit ihnen in Verbindung gebracht werden können. Bitte beachten Sie, dass der CCPA für bestimmte Arten von Informationen keine Anwendung findet und Ihre Daten durch zusätzliche Datenschutzerklärungen aufgrund Ihrer Beziehung zu uns abgedeckt sein können. 

Kategorien von personenbezogenen Daten, die wir erfassen, weitergeben und verkaufen

Wir verkaufen keine Ihrer Daten gegen monetäre Vergütung. 

Allerdings legt der CCPA den Begriff „verkaufen“ weit aus und umfasst daher möglicherweise die Weitergabe Ihrer Daten an andere Unternehmen, die uns bei gezielten Werbemaßnahmen auf bestimmten unserer Websites unterstützen. Konkret geben wir bestimmte E-Mail-Adressen an LinkedIn weiter, um Unterstützung bei der Planung relevanter Werbemaßnahmen zu erhalten. Wir geben Ihre Daten derzeit nicht an nicht verbundene Dritte für deren eigene Marketingzwecke weiter. 

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit erfassen wir wie oben beschrieben bestimmte personenbezogene Daten und geben diese weiter. Im oben stehenden Abschnitt [Link zu: Verwendung von personenbezogenen Daten und Grundlage für die Verarbeitung] finden Sie eine Beschreibung der Art und Weise, wie wir personenbezogene Daten erfassen und weitergeben, sowie der von uns erfassten personenbezogenen Informationen. 

Zusätzlich zur Erfassung geschäftsrelevanter Daten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen wie Name, geschäftliche Kontaktdaten und – für Anleger, Mitarbeiter und bestimmte Geschäftskontakte – Geburtsdatum, staatliche Identifikationsnummern und/oder Finanzinformationen) erfassen wir außerdem die folgenden Informationen:

  • Nutzungsdaten: Wie oben beschrieben, erfassen wir bestimmte technische Daten über die Nutzung unserer Websites durch einen Nutzer, die folgende Informationen umfassen können: IP-Adresse, Cookies, Browsertyp und -version, Zeitzoneneinstellungen, Browser-Plug-in-Typen, Betriebssysteme und Plattform, Geräteinformationen. Wir verknüpfen diese Daten in der Regel nicht mit dem Konto eines bestimmten Nutzers und versuchen nicht, den Nutzer durch diese Daten zu identifizieren.
  • Audio- und Videoinformationen: Wenn Sie uns anrufen, können wir das Gespräch für Zwecke der Qualitätssicherung, Schulung, Einhaltung von Gesetzen und Kundenbetreuung aufzeichnen. Einige unserer Räumlichkeiten werden per Video überwacht. Wenn sich kein Vorfall ereignet, erhalten wir in der Regel keine Kopie dieses Materials, das Eigentum des Gebäudemanagers ist.

Wir geben jede der oben genannten Kategorien von Daten für einen Geschäftszweck im Sinne des CCPA weiter. Beispielsweise können wir Ihre Kontaktinformationen an Unternehmen weitergeben, die uns bei der Kundenbetreuung, bei Hintergrundüberprüfungen und, soweit gesetzlich zulässig, bei der Vermarktung unterstützen. Darüber hinaus geben wir Ihre Daten an Unternehmen weiter, die uns bei der Bereitstellung von Support und Dienstleistungen unterstützen, zum Beispiel beim Hosting von unseren Websites, Anwendungen und anderen Online-Diensten, um Anfragen zu beantworten und Fehler zu beheben. Wir geben Ihre Daten ebenfalls zur Unterstützung bei der Analyse und Verbesserung unserer Dienstleistungen und Abläufe, bei der Personalisierung von Inhalten und Erfahrungen, bei der Sicherung und dem Schutz unseres Unternehmens, bei der Verteidigung unserer gesetzlichen Ansprüche und der Rechte anderer, bei der Prüfung, Berichterstattung, Corporate Governance und internen Abläufen sowie bei der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen weiter. 

Rechte von in Kalifornien ansässigen Personen

Das kalifornische Gesetz gewährt in Kalifornien ansässigen Personen bestimmte Rechte und schreibt Beschränkungen für bestimmte Geschäftspraktiken vor. Wir sind verpflichtet, Sie bei oder vor der Datenerfassung anhand einer Erklärung über unsere Praktiken der Datenerfassung zu informieren; in dieser Hinsicht können Umstände vorliegen, unter denen wir Ihnen eine zusätzliche Erklärung zur Verfügung stellen. In Kalifornien ansässige Personen haben das Recht, den Verkauf ihrer personenbezogenen Daten durch uns abzulehnen. Vorbehaltlich einiger Ausnahmen haben in Kalifornien ansässige Personen das Recht, (kostenlos) zu verlangen, dass wir 1.) die personenbezogenen Daten, die wir über sie gespeichert haben, löschen und 2.) ihnen eine Kopie der spezifischen personenbezogenen Daten, die wir in den vorangegangenen 12 Monaten über sie erfasst haben, kostenlos a) per Post oder b) auf elektronischem Weg in einem portablen und, soweit technisch möglich, leicht verwendbaren und übertragbaren Format senden. Des Weiteren haben in Kalifornien ansässige Personen das Recht, zu verlangen, dass wir ihnen bestimmte Informationen darüber, wie wir in den vorangegangenen 12 Monaten mit ihren personenbezogenen Daten umgegangen sind, bereitstellen. Dies beinhaltet: 

  • die Kategorien von erfassten personenbezogenen Daten;
  • die Kategorien von Quellen für personenbezogene Daten;
  • die geschäftlichen und/oder gewerblichen Zwecke für die Erfassung und den Verkauf ihrer personenbezogenen Daten;
  • die Kategorien von Dritten, an die wir ihre personenbezogenen Daten weitergegeben haben;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, die wir für einen geschäftlichen Zweck an Dritte weitergegeben haben; und
  • die Kategorien von Dritten, an die die personenbezogenen Daten der Gebietsansässigen verkauft wurden, und die spezifischen Kategorien von personenbezogenen Daten, die an jede Kategorie von Dritten verkauft wurden.

In Kalifornien ansässige Personen dürfen bis zu zweimal alle 12 Monate um Auskunft ersuchen (Einreichung von „Requests to Know“). Der CCPA verbietet die Diskriminierung von in Kalifornien ansässigen Personen aufgrund der Ausübung ihrer Rechte nach dem CCPA. Diskriminierung kann vorliegen, wenn ein Unternehmen Gebietsansässigen, die ihre Rechte nach dem CCPA wahrnehmen, ein anderes Niveau oder eine andere Qualität von Waren oder Dienstleistungen verweigert oder bereitstellt oder wenn es ihnen unterschiedliche Preise oder Sätze in Rechnung stellt bzw. Strafen auferlegt (oder vorschlägt, dass es diese berechnen oder verhängen wird), es sei denn, dies steht in einem angemessenen Verhältnis zu dem Wert, der dem Unternehmen durch die Daten der Gebietsansässigen bereitgestellt wird.

In Kalifornien ansässige Personen haben das Recht, über finanzielle Incentive-Angebote und ihre wesentlichen Bedingungen informiert zu werden sowie diese Incentives jederzeit abzulehnen, und dürfen ohne ihre vorherige Zustimmung nach Inkenntnissetzung nicht in diese Incentives einbezogen werden. Wir bieten derzeit keine Incentives an.

Einreichung von Anträgen: Einreichung von Anträgen:  Anträge auf Ablehnung des Verkaufs personenbezogener Daten, Auskunftsersuchen und Anträge auf Löschung können unter +1-877-766-0014 (gebührenfrei) oder per E-Mail unter dpm@barings.com eingereicht werden. Wir beantworten verifizierbare Anträge von in Kalifornien ansässigen Verbrauchern, wie es das Gesetz vorschreibt.

Das kalifornische Gesetz „Shine the Light“

Wir geben Ihre Daten derzeit nicht an nicht verbundene Dritte für deren eigene Marketingzwecke weiter. 

Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken kontaktieren Sie uns bitte unter dpm@barings.com.

Stand dieser Version: 13. Dezember 2019

X

We use cookies on our website to provide you with the best experience. By proceeding to our site you agree to our Cookies Notice and our site Terms and Conditions.